Drucken

Der Drawsko- (Dratzig)-See

Touristen verbringen gerne ihren Urlaub im Gebiet des Drawsko-See. Völlige Ruhe und landschaftlich schöne Flecken - der richtige Ort zum Entspannen. Die hohe Attraktivität der Gegend hat überall ihre natürlichen Quellen. In dieser Gegend gibt es eine große Anzahl von Seen. Ihre Form und Entstehungsgeschichte sind sehr unterschiedlich. Besonders bemerkenswert ist die Seenrinne - Drawsko ist das größte und tiefste Wasserreservoir in der Seenplatte. Sein Wasser ist eines der klarsten aller Seen. Die buchtenreiche Uferlinie ist ebenfalls sehr schön ebenso wie Inseln und Halbinseln. Für Anglerfreunde besonders geeignet ist der Czaplino See, der aufgrund seiner Felsenkanten und des schwachen Windes nicht von Touristen genutzt wird. Er ist deshalb dazu angetan, dort in Ruhe und Frieden zu fischen. Der Kajensko See besitzt eines der reinsten Wasserbecken. Daher werden dort Unterwasserjagden und Tauchgänge organisiert. Auch gibt es Brücken, die extra für Angler erbaut wurden. Es ist kaum möglich all die Seen zu beschreiben, die in dieser Region liegen. Aber einen Versuch wäre es wert.

 

Der Drawski Naturpark

In der Region des Drawsko (Dratzig)-See, im östlichen Teil von Westpommern, befindet sich der Drawski Naturpark. Er umschließt das Gebiet von sechs Gemeinden und wurde 1979 ins Leben gerufen. Das Hauptziel für seine Erschaffung liegt im Schutz seiner besonders wertvollen natürlichen, geschichtlichen und kulturellen Bezüge. Der Drawski Naturpark besitzt eine Fläche von mehr als 40.000 Hektar. Ein Großteil der Fläche beinhaltet Gewässer; bis zu 47 Seen gibt es bis hin nach Drawsko (Dramburg) und Siecino (Zetzin). Der Park stellt ein interessantes Terrain dar, dass seine Existenz den Gletschern der Eiszeit verdankt. Zusätzlich zu den zahlreichen Seen der Region gibt es viele Flüsse und Ströme. Man kann dort auch Moore besichtigen oder zum Spazierengehen die nahen Wälder aufsuchen. Im Drawski Naturpark gibt es viele seltene Pflanzen- und Tierarten. Man sieht dort eine Menge von Naturdenkmälern wie z. B. beeindruckende uralte Bäume oder Findlinge, die vom zurückweichenden Eis zurück gelassen wurden. Das Betreten ist nur in bestimmten Grenzen erlaubt, um den Wert der natürlichen Umwelt zu erhalten.


Natur

Diese reizvolle Seenlandschaft ist ein wundervoller Platz. Die reichhaltige Vegetation ist einer ihrer größten Vorzüge. Etwa 170.000 Hektar sind von Wäldern bedeckt, meistens liegen Sie um die Seen herum. Die Artenvielfalt der Bäume, die hier wachsen, ist enorm. Zu ihnen zählen Pinie, Buche, Birke und Fichte. Die Drawsko-Seenlandschaft ist auch durch interessante Erdformationen gekennzeichnet. Im Sommer genießen viele Touristen den Reiz der wunderschönen Orte. Zahlreiche Gäste lieben ausgedehnte Spaziergänge in den Wäldern. Andere sammeln Pilze, denn die Wälder sind reich an Steinpilzen und Champignons. In dem Gebiet gibt es leicht zugängliche Parks, Campingplätze lassen sich leicht organisieren und viele Urlauber folgen gerne den Wanderwegen. Im Seengebiet kann man die Grills anzünden und mit der Familie eine gute Zeit verbringen. Auf der Wanderung kann man unterschiedlichen Arten von Tieren begegnen. In erster Linie sind es Hirsche, Rehe, Wildschweine und sogar Wisente. Die Schönheit des Drawsko (Dratzig)-Sees kommt nicht nur Touristen, sondern auch den Einheimischen zu Gute.


Eines der der interessanten Dinge im Gebiet des Drawsko (Dratzig)-See ist die Möglichkeit an Kanufahrten teilzunehmen. Viele Touristen aus ganz Polen kommen nur zu diesem Zweck hierher. Nebenbei haben die Vorteile auch durch andere Aktivitäten, an denen es hier nicht mangelt. Viele Anlagen in der Nähe des Sees bieten nicht nur Übernachtung und Verpflegung, sondern einen Reichtum an Attraktionen. Einige haben einen Verleih von Wassersportgeräten, z. B. Kajaks, Segelboote, Tretboote und Ruderboote. In einem der Zentren gibt es auch die Möglichkeiten zum Wasserski-Fahren. Die Ausrüstung kann ausgeliehen werden. Wer an einer Kanufahrt teilnehmen möchte, hat nichts zu befürchten. Die Zentren tragen Sorge für die Wasserrettung und die Teilnehmer erhalten eine Schwimmweste. Meistens sind es jüngere Leute, die auf Kanutour gehen. Das bedeutet aber nicht, dass höheres Alter ein Hinderungsgrund wäre. Jeder sollte an einem solch ungewöhnlichen Ereignis teilhaben; denn die Erinnerungen daran bleiben ein Leben lang.

Copyright 2012. Free joomla templates |